Historische Kulturlandschaft und Naturschutz

Die "Berge" Wachenheims

Referent: Klaus Hünerfauth

nabu-rlp-sued.de

Vermutlich schon ab dem 10. Jahrhundert - 200 Jahre nach Hautbalds Wingert-Schenkung im Jahre 766 - wurden Schlossberg, Mittelberg und Kämmertsberg terrassiert und bis Mitte des 20. Jahrhunderts für den Wein- und Obstanbau intensiv genutzt. So entstand die seit Jahrhunderten prägende Kulisse Wachenheims. Heute stehen die "Berge" unter Naturschutz und sind dank Trockenmauern, Brachen und extensiven Weinbaus wertvolle Rückzugsgebiete für seltene Tiere und Pflanzen.